Die Latzhosen-Ära ist perdu – 25 Jahre Dachverband Lehm

„Der Dachverband Lehm ist erwachsen geworden. Die Latzhosen-Ära ist endgültig perdu.“ – so fasst Dr. Michael Willhardt sein Erleben eines denkwürdigen Wochenendes zusammen. Willhardt, PR-Spezialist aus Duisburg und selbst Mitglied in der deutschen Lehmbau-Institution, war wie zahlreiche Lehmbau-Freunde Ende Oktober nach Dresden gereist, um im Rahmen der alljährlichen Mitgliederversammlung gemeinsam auch das 25-jährige Bestehen des Verbandes zu feiern.

Besondere Location zum besonderen Anlass: das Lingnerschloss im Elbtal

Besondere Location zum besonderen Anlass: das Lingnerschloss im Elbtal

weiterlesen »

Bauen für die Ewigkeit – ein Besuch im Benediktinerkloster Reichenstein

Eine Chance, die sich voraussichtlich in den nächsten 300 Jahren nicht wieder ergeben wird, würden wohl die meisten ergreifen. Als wir davon erfuhren, dass eine der derzeit interessantesten Lehm-Baustellen bald nicht mehr für jedermann zugänglich sein würde, war deshalb nicht nur für mich, sondern auch für Claytec-Inhaber Peter Breidenbach sowie die Kollegen Hartwig Ballis und Iris Hartmann klar: Das mussten wir uns anschauen.

Da war das Tor noch offen: Portal zum Kloster Reichenstein

Da war das Tor noch offen: Portal zum Kloster Reichenstein

weiterlesen »

Lebenswerk Lehm – zu Besuch auf dem Minke-Gelände bei der documenta 2017

Bei der documenta 2017 erfährt das Lebenswerk des Lehmbau-Pioniers Gernot Minke eine späte Würdigung. Auf dem Außengelände der Kunsthochschule Kassel wurde ein von Minke konzipierter statisch optimierter Lehm-Kuppelbau aus den frühen 1990er-Jahren restauriert und um ein – ebenfalls nach Minkes Plänen errichtetes – kleineres Lehm-Bauwerk zur Installation „Erde-Raum-Klang“ ergänzt. Beide Bauten thematisieren gleichermaßen die archaische Tiefe die dem Baustoff Lehm innewohnt. Das meditative Materialerlebnis beim Besuch der Lehm-Räume ergänzen besondere Klang-Installationen.

Minke-Bauten auf der documenta 2017

Minke-Bauten auf der documenta 2017

weiterlesen »

Von Sportskanonen und Autovermeidern – CLAYTEC radelt!

Andere leasen ein Auto über den Arbeitgeber, der Claytec-Kollege Ricardo Valenzisi bevorzugt die Variante „Firmenfahrrad“ und schlug unserem Chef diese etwas andere Dienstfahrzeug-Variante vor. Claytec-Inhaber Peter Breidenbach gefiel der Vorschlag, schlägt der doch in die gleiche Kerbe wie seine Aktion von 2011, als er die Claytec-Mannschaft mit Pedelecs ausstattete. Motiv für den Unternehmer, damals wie heute: Mitarbeiter-Motivierung, positive Auswirkung aufs Betriebsklima und Förderung der Mitarbeiter-Gesundheit.

Ist es ein Vogel, ist es ein Flugzeug? Nein, es ist…

Ist es ein Vogel, ist es ein Flugzeug? Nein, es ist…

weiterlesen »

Claytec goes documenta – Teil 2

Im zweiten Teil unseres Blogberichts (Teil 1 hier) zu den Vorbereitungen des Minke-Areals für die documenta 14 in Kassel erfahren wir mehr über den von Gernot Minke konzipierten „Klangtower“ und seinen „kleinen Bruder“, den Lehmbauer Nico von Borstel derzeit auf dem Freigelände der Kunstakademie Kassel errichtet. Lehm von Claytec spielt dabei eine wichtige Rolle. Der Beitrag wurde realisiert auf der Basis von Text- und Bildmaterial von Dr. Michael Willhardt.

Datierter Lehmstein

Datierter Lehmstein

weiterlesen »

Wenn das Arbeiten mit Lehm Erinnerungen weckt

E-Mail von Claytec Supporter Stefan Kreft: In Stuttgart war er an einem schönen Projekt beteiligt, das von CLAYTEC mit Material gesponsert wurde. Studenten der Uni Stuttgart realisieren dort derzeit den „Begegnungsraum“, einen Ort für kulturellen Austausch – sowohl zwischen Geflüchteten untereinander als auch mit den Stuttgarter Bürgern. Bei der Umsetzung halfen Auszubildende des „Ausbaumanager“- Programms des Kompetenzzentrums Ausbau und Fassade.

Begegnung in Stuttgart: Claytec-Supporter Stefan Kreft und Kinder Geflüchteter

Begegnung in Stuttgart: Claytec-Supporter Stefan Kreft und Kinder Geflüchteter

weiterlesen »

Claytec goes documenta – Teil 1

Die alle fünf Jahre stattfindende documenta ist die Weltausstellung zeitgenössischer Kunst schlechthin. 2017 findet sie in Kassel vom 10. Juni bis zum 17. September und – als weiterem gleichberechtigtem Standort – in Athen vom 8. April bis zum 16. Juli statt. In Kassel wird in diesem Jahr der Lehmbau-Pionier Prof. Gernot Minke mit einem eigenen Ausstellungsbereich auf dem Freigelände der Kunstakademie gewürdigt. Lehm auf der Documenta – das ist für uns natürlich ein Anlass, genauer hinzusehen. Prädestiniert für eine Vor-Ort-Recherche ist kaum jemand mehr als der langjährige Claytec-PR-Mann Dr. Michael Willhardt. Auf der Grundlage des von ihm gelieferten Bild- und Textmaterials entstand dieser Beitrag.

Kommt zu documenta-Ehren: Prof. Gernot Minkes "Klangtower" (Innenansicht)

Kommt zu documenta-Ehren: Prof. Gernot Minkes „Klangtower“ (Innenansicht)

weiterlesen »

Docs Kolumne: Renovieren mit Küchengerät

In meiner heutigen Kolumne möchte ich das Hohelied auf Lehm aus dem Blickwinkel eines sehr profanen Problems beleuchten: Der Sanierung von Dübellöchern. Auch hier zeigt sich der Baustoff von einer ganz besonderen Seite, weil man nicht im Keller nach Werkzeug suchen muss. Utensilien aus Küchenschrank und Schublade dienen dem Zweck, ein Löffel, eine Schale, ein Tortenheber und der Spülschwamm.

Werkzeug unserer Wahl : was die Küche hergibt plus Kombizange

Werkzeug unserer Wahl : was die Küche hergibt plus Kombizange

weiterlesen »

Adieu, Herr Malermeister!

„Unser Mann in Wittenberg“ hat Spachtel und Pinsel aus der Hand gelegt. In seiner mitteldeutschen  Wahlheimat, der Lutherstadt Wittenberg, verstarb Ende letzten Jahres der Malermeister und Restaurator Hans-Jürgen Ronicke.

In seinem Element: Auf der Messe Denkmal in Leipzig 2006 erklärt Hans-Jürgen Ronicke interessierten jungen Messebesuchern die Schablonentechnik.

In seinem Element: Auf der Messe Denkmal in Leipzig 2006 erklärt Hans-Jürgen Ronicke interessierten jungen Messebesuchern die Schablonentechnik.


Mit Herzblut, Kreativität und großem persönlichem Einsatz vertrat Hans-Jürgen Ronicke viele Jahre lang die Belange von Lehmbau und Denkmalpflege. Dazu engagierte sich der umtriebige Unruheständler für die Weitergabe von überliefertem Handwerkswissen an nachfolgende Generationen. Für Claytec entwickelte Ronicke, der sich im Alter von 72 Jahren noch zum Restaurator im Handwerk weitergebildet hatte, einige echte Dauerbrenner: Seine Lehmputz-Schablonen mit afrikanisch und japanisch inspirierten Motiven sind Klassiker im Claytec-Sortiment. weiterlesen »

Symposium Fachwerk: Erste Staffel erfolgreich gestartet

Schon bei der Auftaktveranstaltung THÜRINGEN-SACHSEN zeigte sich: Das von CLAYTEC Technik- und Vertriebsleiter Ulrich Röhlen erarbeitete Konzept für die neue Fachveranstaltungsreihe SYMPOSIUM FACHWERK weiß die Zielgruppe zu fesseln. Hier wie auch bei den Folgeveranstaltungen SCHWÄBISCHE ALB und FRANKEN hingen die zahlreich erschienenen Handwerker, Ingenieure, Architekten und Bauherren förmlich an den Lippen von Fachwerk-Urgestein Professor Manfred Gerner. Auf allen Symposien im Auftakt-Jahr 2016 übernahm der weltweit gefragte Fachwerkspezialist die Aufgabe der Einführung in das Thema, dem er sich seit nunmehr 61 Jahren mit ungebrochener Leidenschaft widmet.
weiterlesen »