Natürliches Bauen und Denkmalpflege: Torsten Selle

Torsten Selle

Torsten Selle

Großflächige Lehmputz-Aufträge, umgesetzt mit moderner Maschinentechnik, die Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden und Fachwerkhäusern sowie Lehmbauarbeiten aller Art sind die Spezialitäten des Claytec-Partnerbetriebes Torsten Selle Natürliches Bauen im sächsischen Strehla. Inhaber Torsten Selle setzt auf natürliche Baustoffe, langjährige Erfahrung in der Denkmalpflege und das solide handwerkliche Fundament seiner Qualifikation als Meister im Maurerhandwerk. Die fachliche Rundumbetreuung kompletter Bauvorhaben gewährleistet sein Unternehmen durch ein funktionierendes Netzwerk von versierten Spezialisten, wie etwa Holzverarbeiter, Maler, Fliesenleger und ArchitektenWir treffen Torsten Selle im historischen Ortskern des Leipziger Stadtteils Wahren. Hier betreut der Baunternehmer und Handwerker ein anspruchsvolles denkmalpflegerisches Bauprojekt. Das Wohnhaus aus dem 17. Jahrhundert weist eine für die Region typische Bauweise auf: das Erdgeschoss ist als Lehmwellerbau errichtet, darauf ruht eine Fachwerkkonstruktion.  Das Gebäude soll nach dem Wunsch des Eigentümers möglichst originalgetreu restauriert werden. Den Bauherren, einen denkmalbegeisterten Bauingenieur, hat Torsten Selle einige Monate zuvor auf der Leipziger Messe „Denkmal“ kennengelernt.

Treffen in Leipzig-Wahren: CLAYTEC Supporter Andreas Wugk und Wolfgang Milarch, Torsten Selle (v.li.)

Treffen in Leipzig-Wahren: CLAYTEC Supporter Andreas Wugk und Wolfgang Milarch, Torsten Selle (v.li.)

Wellerlehm und Fachwerk

Zum Zeitpunkt unseres Besuches ist der historische Bau komplett entkernt, die Böden und das tragende Holzständerwerk sind freigelegt, an einigen Stellen treten die Ausbesserungsarbeiten der vergangenen Jahrzehnte zutage. So wurden etwa schadhafte Bereiche der Wellerlehmwände im Erdgeschoss an mehreren Stellen mit Lehmziegeln ausgemauert. Ständerwerk und Dielenböden sind dagegen weitgehend im Originalzustand erhalten. Auch viele Originalausfachungen sind noch gut erhalten und werden behutsam in die Sanierungsmaßnahmen einbezogen.

Typisch für die Region Leipzig: Kombination von Lehmwellerbau und Fachwerk

Typisch für die Region Leipzig: Kombination von Lehmwellerbau und Fachwerk

Denkmalpflegerisches Highlight sind die Fragmente einer Original-Wandmalerei aus dem Baujahr: blaue Ornamente in einem gleichmäßigen Muster auf hellem Kalkputz aufgetragen. Wo dieser abgeplatzt ist, kommt der glattgeputzte Lehmbewurf der darunterliegenden Lehm-Ausfachungen zum Vorschein. Darin gut zu erkennen sind wellenförmige Muster, die mit einem Kamm  in den Lehm gezeichnet wurden. Auch wenn hier ursprünglich wohl weniger der gestalterische Aspekt als die Haftung der Folgeschichten im Vordergrund standen, soll auch dieses Detail historischer Handwerkskunst im Zuge der Sanierung sichtbar erhalten werden.

Denkmalpflegerische Highlights: Original Wandmalerei (li.) und mit dem Kamm gezeichnete Ornamente im Lehmputz

Denkmalpflegerische Highlights: Original Wandmalerei (li.) und mit dem Kamm gezeichnete Ornamente im Lehmputz

Für die Bewahrung der historischen Authentizität kommt die ganze Palette der Möglichkeiten aktueller Lehmbautechniken zum Einsatz: von Ausmauerungen mit Lehmsteinen über ein modernes Wandheizungssystem hinter  Lehmputz bis zu Holzleichtlehmschüttungen. „Für den Trockenbau werde ich meinem Kunden Pavaboard plus Lehmputz vorschlagen“, ergänzt Torsten Selle. Sein Weg zum Bauunternehmer und Denkmalpflege-Spezialisten mit fundiertem Lehm-Know-How war nicht so gradlinig, wie es sein eloquentes Auftreten heute vermuten lässt. Erste Erfahrungen im Handwerk machte er noch zu DDR-Zeiten als Facharbeiter in einer Baufirma. Nach der Wende orientierte sich Selle neu und brachte sein handwerkliches Wissen in eine Tätigkeit als Ausbilder in der Jugendarbeit ein.

Original erhalten aus dem 17. Jahrhundert: historisches Fachwerk mit Lehmausfachungen

Original erhalten aus dem 17. Jahrhundert: historisches Fachwerk mit Lehmausfachungen

Lehmbau als Initialzündung

Zwischendurch widmete sich Torsten Selle immer wieder kleineren Aufträgen im Bereich der Denkmalpflege und Kirchensanierung und erwarb parallel den Meisterbrief als Maurer. Als das Jugendprojekt 2002 plangemäß auslief „war ich genau eine Woche zu Hause“, erinnert er sich. Dann kam das große Oderhochwasser und damit weitere eineinhalb Jahre Arbeit für den Baufachmann. In dieser Zeit restaurierte er als verantwortlicher Bauleiter für den Kirchenkreis Riese-Großenhein zahlreiche Kirchen in der Region, die vom Hochwasser beschädigt worden waren. Damals wandte sich erstmals ein Privatkunde an den erfahrenen Bauhandwerker, der sein Haus mit Lehmputz versehen wollte. „Da habe ich mich zuerst geärgert, weil ich überhaupt nicht wusste, wie Lehm zu verarbeiten ist.“ Bei der Suche nach fundierten Informationen zum Lehmbau stieß er auf die westdeutschen Lehmbau-Pioniere Claytec. Dort besuchte er verschiedene Seminare und erwarb schließlich die Qualifikation zur Fachkraft Lehmbau.

Möglichkeiten aktueller Lehmbautechniken im historischen Altbau: Ausmauerung mit Lehmsteinen (li.), Wandheizungssystem

Möglichkeiten aktueller Lehmbautechniken im historischen Altbau: Ausmauerung mit Lehmsteinen (li.), Wandheizungssystem

Im Nachhinein erwies sich die Begegnung mit dem Baustoff Lehm als Initialzündung für Torsten Selles weiteren Werdegang als selbständiger Bauunternehmer. Die Kombination der Möglichkeiten des Lehmbaus mit seinem fundierten Bauwissen und den Erfahrungen in der Denkmalpflege erschien so zukunftsträchtig, dass er 2003 das Unternehmen Naturbau Selle gründete. Schon bald stand der erste Claytec-Big-Bag auf Selles erster Lehmbaustelle, wo Lehmputz in Kombination mit einem Wandheizungssystem aufzubringen war. Seitdem hat sich Naturbau Selle kontinuierlich weiterentwickelt. Neben der Restaurierung denkmalgeschützter Gebäude bietet Torsten Selle seinen Kunden auch die Planung und handwerkliche Ausführung kompletter topmoderner Wohnhäuser in Lehmbauweise an.  Für die Ausführung fachfremder Handwerksleistungen kann Lehmbau-Spezialist Selle dabei auf ein gewachsenes Netzwerk aus Planern und  erfahrenen Spezialisten anderer Gewerke bauen, vom Architekten über den Maler bis zum Zimmermann. Damit ist Naturbau Selle heute eines der vielseitigsten und kompetentesten Handwerksunternehmen in Sachen zeitgemäßer Lehmbau und Denkmalpflege in der Region Sachsen und Brandenburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.