Klasse, wenn Gewinner sich so freuen!

Der Gewinn: ein Wochende im "Barockzimmer" im Hotel Stadthaus Arnstadt

Der Gewinn: ein Wochende im „Barockzimmer“ im Hotel Stadthaus Arnstadt

Zu meinen Aufgaben als Social Media Mann bei Claytec gehört auch die Pflege des Claytec-Newsletters. Als kleinen zusätzlichen Leseanreiz platzieren wir dort hin und wieder ein Gewinnspiel, das thematisch natürlich im Lehmbau-Kontext verortet ist.  Ganz besonders freuen wir uns jedesmal, wenn es bei der Auslosung des Gewinners ganz offensichtlich „den Richtigen erwischt“ hat, wenn jemand so viel Freude an seinem Gewinn hat, wie zuletzt Thomas May aus Aschersleben.

Diesmal hatten wir, in Kooperation mit den Betreibern Judith Rüber und Jan Kobel,
ein Wochenende im Hotel Stadthaus Arnstadt ausgelobt. Dort haben die Eigentümer, mit viel Liebe zum historischen Detail und dem konsequenten Einsatz ursprünglicher und natürlicher Baustoffe wie Holz und Lehm, ein denkmalgeschütztes Gebäude zu einem Hotel mit authentischem Charme und hoher Wohnqualität gemacht.

Fühlten sich in Arnstadt sichtlich wohl: Eheleute Gundel und Thomas May aus Halle

Fühlten sich in Arnstadt sichtlich wohl: Eheleute Gundel und Thomas May aus Halle

Wie gut diesmal Gewinn und Gewinner, Gastgeber und das Gäste-Ehepaar zusammen passten, schildert  mein Beinahe-Namensvetter in seiner E-Mail:

Hallo Herr Mai,

zunächst vielen Dank für die erlebnisreichen Tage! Arnstadt ist ein guter Ausgangspunkt für die vielen Sehenswürdigkeiten Thüringens. Neben Arnstadt besuchten wir noch die Wartburg und Erfurt.

An dieser Stelle ein paar Worte zum Stadthaus oder eigentlich nur eins – großartig! In das Gästebuch schrieb ich diesen Einzeiler: „In der Ferne zu Hause ankommen – hier ist es so.“

Das Barockzimmer ist für Hotelverhältnisse riesig, die Gastfreundschaft noch viel größer. Die Hausführung durch Jan Kobel ein Wiedererleben unserer Bautätigkeiten. Wir konnten gemeinsam schwärmen und “jammern”. Frühstücken am gleichen Tisch wie bei uns zu Hause, herrlich. Die beiden haben ja noch allerhand vor sich! Viele Details, die man auch auf der Homepage des Hauses findet, erfreuten mein Herz! Das Tonnengewölbe ein Traum…

Nicht unerwähnt lassen möchte ich den “Essentipp” der beiden: Tanya Harding!
Unbedingt in Arnstadt aufsuchen, Slowfood aus aller Welt. Dass wir dann dort noch einen uns bekannten Künstler aus Halle trafen, rundete alles ab. Nochmals vielen Dank.

Mit besten Grüßen

Thomas May

Dazu bleibt mir nur zu sagen: Wir freuen uns, dass alles so gut gepasst hat und sagen danke für das schöne Feedback!

Fotos: Jan Kobel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *