Umfassend ökologisch – Das Café Verde in Magdeburg

Mitten in einem historischen Park direkt in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts hat die Genossenschaft Vitopia ein Café eröffnet und den städtischen Umweltpreis in der Kategorie Wirtschaft erhalten. Das Café Verde befindet sich im alten Gärtnerhaus des Herrenkrugparks und liegt direkt am Elberadweg. Der gastliche Raum bietet Platz für 30 Personen, das Angebot besteht aus möglichst ökologisch produzierten, fair gehandelten oder regionalen Speisen und Getränken.

Das Café Verde im Magdeburger Herrenkrugpark

Das Café Verde im Magdeburger Herrenkrugpark


Nicht nur beim Warenangebot, auch beim Innenausbau des Cafés wurden ökologische Materialien verwendet. Im Falle des Wandputzes fiel die Wahl auf das Baumaterial Lehm. Ein Teil des Lehms ist direkt aus dem Bodenaushub vor Ort mit Stroh, Sand und Wasser aufbereitet worden. Im Rahmen von Bauseminaren wurden verschiedene Techniken des Lehmbaus angewandt. Einige Wände bestehen aus einem Gerüst von Weidenruten und wurden mit einer Wurflehmtechnik erstellt. Die meisten Wände sind gemauert und mit einer Lehmputzschicht versehen. Bei den Außenwänden wurde der Lehm direkt auf Schilfdämmung aufgebracht, die dabei als Putzträger fungierte.

Ausfachung einer Innenwand mit  Wurflehmtechnik

Ausfachung einer Innenwand des Cafes mit Wurflehmtechnik

Da ein großer Teil des Lehms direkt per Hand aufgetragen wurde konnte der regional hergestellte Lehm verwendet werden. Für den Einsatz in Putzmaschinen ist der hier selbst hergestellte Lehm nur bedingt geeignet, weil der verwendete Boden nicht gesiebt ist und daher eine häufige Reinigung, bzw. Entsteinung der Putzmaschine erforderlich macht. Aufgrund der Kleinteiligkeit der Wandflächen in den Fachwerkgefachen wurde nur bei wenigen Flächen im Café mit einer Putzmaschine gearbeitet. Hier kam auch fertig gelieferter Lehm von Claytec und von einem weiteren regionalen Lehmlieferanten zum Einsatz und wurde vor Ort mit Wasser aufbereitetet.

Gartenansicht des Café Verde - während der Bauzeit

Gartenansicht des Café Verde – während der Bauzeit

Die Gebäude der Vitopia Genossenschaft sind möglichst energiesparend saniert. Beheizt werden die Gebäude mit einem energieeffizienten Blockheizkraftwerk, beim Ausbau kamen möglichst natürliche Baustoffe zum Einsatz (Holz, Lehm, Schilf, Blähton und Wandfarbe auf Kalk-Casein Basis).

Innenansicht des Café Verde - links im Bau | rechts nach Fertigstellung

Innenansicht des Café Verde – links: im Bau | rechts: nach Fertigstellung

Im Ergebnis zeigt sich ein besonderes Raumerlebnis, viele Gäste fragen nach den für den Innenausbau verwendeten Bautechniken und -materialien. Es zeigt sich, dass es ein großes Interesse an natürlichen Baumaterialien besteht und hier mit dem Café Verde ein praktisches Anschauungsobjekt vorhanden ist. Es lohnt sich außerdem Zeit einzuplanen für einen Spaziergang im angrenzenden historischen Park und zum Ufer der Elbe.

Das Café Verde im Magdeburger Herrenkrugpark- Blick nach Westen zur Elbe-Radbrücke

Das Café Verde im Magdeburger Herrenkrugpark- Blick nach Westen zur Elbe-Radbrücke


Café Verde
– Vitopia eG – Herrenkrug 2, 39114 Magdeburg, Tel: 0391.40829229, cafeverde@vitopia.de, www.vitopia.de/cafeverde  – Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag 14 bis 18 Uhr –

Ausserhalb der regulären Öffnungszeiten ist eine Vermietung des Café Verde auch für Firmen- und Privatveranstaltungen, Seminare und Feierlichkeiten möglich. Bei Interesse Fragen sie einfach nach den Konditionen für eine stunden- oder tageweise Nutzung der Räumlichkeiten.

Hier der Kurzfilm (ca. 2 min) zu Vitopia und dem Café Verde anlässlich des Umweltpreises der Stadt Magdeburg 2015:

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *