Gesucht: Ihre Lehm-Geschichte

„Erzählenswerte Geschichten zum Thema Lehm und Lehmbau“ finden und verbreiten ist erklärtes Ziel des Clayblogs. Es gibt noch einen weiteren Anspruch, den wir uns selbst gestellt haben und den der Untertitel deshalb prominent erwähnt: Wir möchten den Zusammenhang dokumentieren zwischen dem Interesse am Baustoff Lehm und einer spezifischen Lebensart, derer, die dieses Interesse teilen.

Was für ein "Lehm-Typ" sind Sie?

Was für ein "Lehm-Typ" sind Sie?

weiterlesen »

Big-Bags im Museum

Claytec sponsert Westafrika-Ausstellung im Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz

Am 22. September öffnet im Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz die Sonderausstellung „Gold, Sklaven & Elfenbein – Mittelalterliche Reiche im Norden Nigerias“. Eine wichtige Rolle bei der Präsentation der Ausstellungsstücke spielen die von Museumsmitarbeitern errichteten Nachbauten von typischen Elementen westafrikanischer Lehm-Wohngebäude. Von der Arbeit mit dem von Claytec gesponserten Lehm zeigten sich Restauratorin Ulrike Lehnert und ihre Kollegen begeistert.

Big-Bags im Museum – die Ausstellungs-Macher bei der Arbeit

Claytec-Big-Bags im Museum – die Ausstellungs-Macher bei der Arbeit

weiterlesen »

Feuer, Lehm und Bronze

Fest gemauert in der Erden
Steht die Form, aus Lehm gebrannt.
Heute muß die Glocke werden,
Frisch, Gesellen! seid zur Hand.
 
Friedrich Schiller – „Das Lied von der Glocke“
Bruder Michael

Bruder Michael

Die Glockengießerei der Benediktinerabtei Maria Laach wird betrieben von Bruder Michael Reuter, dem einzigen Benediktinermönch weltweit, der in heutiger Zeit Glocken gießt. Zur Herstellung der Gussformen verwendet Bruder Michael Lehm von CLAYTEC

Dass Lehm nicht nur beim Bau und Innenausbau von Gebäuden Verwendung findet und es noch zahlreiche andere Anwendungen für unseren Lieblings-Werkstoff gibt, haben wir hier im Clayblog schon verschiedentlich dokumentiert. Ein Verwendungszweck mit jahrhundertealter Tradition ist das Glockengießen. Die Benediktinerabtei Maria Laach ordert regelmäßig größere Mengen Lehm für die klostereigene Glockengießerei. Unter der Leitung von Benediktiner-Mönch Bruder Michael Reuter entstehen daraus die Gussformen für die hier gefertigten Glocken. weiterlesen »

Makunaima – Abschlussfeier zum Lehmsommer in Berlin

Gemeinsam mit den Kindern gestaltet: Hinweistafel fürs Abschlussfest

Gemeinsam mit den Kindern gestaltet: Hinweistafel fürs Abschlussfest

Mit einem großen Abschlussfest am Samstag endet in dieser Woche die diesjährige Makunaima-Bauspielaktion im Britzer Park in Berlin. Ab 15 Uhr beginnt dort ein buntes Fest mit Live-Musik. Dabei sind die Band Rhythmuspiraten sowie die Musik- und Tanztheater-Truppe N’gomo Vata mit Rhythmen aus Zentralafrika. Es gibt Pizza aus dem Lehmofen, dazu werden die in diesem Jahr umgesetzten Projekte vorgestellt. Am Sonntag ab 14 Uhr schließt sich ein Wettspieletag für Kinder an. Dort gibt es sportliche Herausforderungen für Kinder ab sechs Jahren sowie Such- und Versteckspiele im Lehm-Labyrinth. weiterlesen »

Claytec im Wirtschaftsblatt

In seiner aktuellen Niederrhein-Ausgabe stellt das Wirtschaftsblatt das Unternehmen Claytec ausführlich vor. Hier im Clayblog gibt es für alle interessierten Leser die entsprechende Magazin-Doppelseite als PDF-Datei zum herunterladen.

Das Wirtschaftsblatt steht für Wirtschaftsberichterstattung mit lokalem Bezug. Als Informationsorgan der Wirtschaftsförderungen, Institutionen und Verbände, als Forum der Akteure sowie als Marktplatz der Unternehmen und Dienstleister ist es die Medien-Plattform der NRW-Wirtschaft und seit Oktober 2008 auch die für die Wirtschaft Berlin-Brandenburgs. Mit seinen neun Regionalausgaben ist das Wirtschaftsblatt wichtige Informationsquelle und relevantes Kommunikationsmedium  für Unternehmen, kommunale Entscheidungsträger, Meinungsbildner, Investoren und interessierte Bürger. weiterlesen »

Partnerschaft der Symposienreihen „Sustainable by Design“

Ein Clayblog-Gastbeitrag von Adeline Seidel

Adeline Seidel ist seit Mitte Juni 2010 neue Mitarbeiterin des Weißenhof-Instituts an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Seit 2006 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrstuhl für Entwerfen & Siedlungsentwicklung, Fachbereich Architektur der TU Darmstadt. Zuvor Mitarbeit bei ‚urban drift‘ Berlin für die Ausstellung ‚Talking Cities‘ auf der ENTRY 2006, Zeche Zollverein und in verschiedenen Architektur- und Planungsbüros in Deutschland und der Schweiz. Adeline Seidel ist Mitbegründer und Herausgeber von GENERALIST – Magazin für Architektur; schreibt, konzipiert und organisiert im Bereich Architekturvermittlung.

 

Nachhaltiges Bauen gewinnt zunehmend an Relevanz. Aber was bedeutet eigentlich „nachhaltig bauen“? Das Wort ist in aller Munde – aber auch verbrannt. Schließlich möchte nun alles nachhaltig, ressourcenschonend, ökologisch und „green“ sein.
Gerade bei der Baubranche ist ganzheitliches Denken wichtig. Denn dieser Sektor trägt erheblich zu unserem Ressourcenverbrauch bei. Täglich werden 1oo Hektar Land verbaut. Und er ist für 60 Prozent des Gesamtmüllaufkommens verantwortlich. Das sind nur einige Zahlen. Es ist leicht vorstellbar, dass sowohl die Herstellung wie auch der Betrieb von Gebäuden ein wesentlicher Faktor ist, den es gilt für die Zukunft zu optimieren. weiterlesen »

Quartier für den Künstler – Yosima-Feinputz für Sie!

Giorgio Andreotta Calò

Giorgio Andreotta Calò

Auf der diesjährigen Biennale 2011 in Venedig stellt u.a. ein junger Künstler aus: Giorgio Andreotta Calò. Er lebt mit Frau und Kind in Amsterdam und ist gebürtiger Venezianer. Sein Biennale-Beitrag ist eine akustische Installation und handelt von seiner Rückkehr aus Amsterdam in seine Heimatstadt Venedig. Diese Rückkehr findet komplett zu Fuß statt.

Dazu nutzt er den Routenplaner bei Google Maps mit der (experimentellen) Fußgänger-Option: Gibt man dort als Startort Amsterdam und als Ziel Venedig über München ein, führt der errechnete Weg genau durch Boisheim, dem kleinen Dorf nahe der niederländischen Grenze, wo Claytec seinen Stammsitz und Claytec-Inhaber Peter Breidenbach seinen Wohnsitz hat. weiterlesen »

Von Graz aus Netzwerke knüpfen

CLAYTEC eröffnet Niederlassung in Österreich

Unser Mann in Graz: Nikolaus Hulatsch

Unser Mann in Graz: Nikolaus Hulatsch

Die Vorbereitungen liefen seit mehreren Monaten, nun ist es soweit: CLAYTEC Österreich ist als 100%ige Tochter der CLAYTEC e. K. an den Start gegangen. Aus dem neu eröffneten Büro in Graz betreut Geschäftsführer Nikolaus Hulatsch ab sofort die schon bestehenden Handels- und Handwerkskontakte im Nachbarland und widmet sich intensiv dem Ausbau des CLAYTEC-Partnernetzwerks in der Alpenrepublik. Für den Bereich Social Media Marketing holte er sich prominente Unterstützung an Bord.

„Meine wichtigste Aufgabe ist es, die Marke CLAYTEC hier in Österreich verstärkt ins Bewusstsein von Bauherren, Planern und Handwerkern zu bringen und mittelfristig ein funktionierendes Partner-Netzwerk zu initiieren.“ erläutert Nikolaus Hulatsch. Dies bedeute in der  Startphase in erster Linie zahlreiche persönliche Gespräche mit Architekten, Handwerkern und Händlern. Neben dem Aufbau eines schlagkräftigen Netzwerks will Hulatsch außerdem ein Umdenken beim österreichischen Endkunden bewirken.

weiterlesen »

Ein geschützter Raum für werdendes Leben

Vom Yosima-Rot inspiriert: <br>Logo des Geburtshauses Koblenz

Vom Yosima-Rot inspiriert: Logo des Geburtshauses Koblenz

Agnes Böhm, Hebamme in Koblenz und Tochter des Koblenzer CLAYTEC- Lagermeisters Waldemar Klassen, hat ihr privates Heim schon lange mit Lehmputz ausgestattet. Die Entscheidung Agnes Böhms und ihrer Hebammen-Kolleginnen, auch bei der Ausstattung der gemeinsamen Hebammenpraxis auf CLAYTEC-Produkte zu setzen, lag deshalb nahe. Am Ende wurde sogar die Gestaltung des Geburtshaus-Logos vom roten Farbton der Yosima-Designputz-Linie inspiriert. weiterlesen »