Schlagwörter: Lehm

Fachwerk ist Sinnstiftung

Dr. Michael Willhardt, Inhaber einer Kommunikations-Agentur in Duisburg, ist dem Unternehmen Claytec seit vielen Jahren verbunden – als Kommunikations-Spezialist aber auch als Freund des Firmengründers Peter Breidenbach. Zum Fachwerk-Symposium in Freudenberg zog es ihn auch als interessierten Bauherren: Im thüringischen Ohrdruf restauriert Willhardt derzeit das alte Logierhaus „Villa Ihler“, ein historisches Fachwerkgebäude. Nachfolgend sein Clayblog-Gastbeitrag… weiterlesen »

Bauherr trifft Architektin – nach mehr als 20 Jahren

Manchmal bekommt eine Story im Verlauf der Recherche einen ganz neuen Dreh. Eigentlich sah im Sommer dieses Jahres, 2017, alles lediglich nach einer guten Gelegenheit aus, das erfolgreiche fachliche Zusammenwirken unterschiedlicher Spezialisten zur Lösung eines denkmalpflegerischen Problems zu dokumentieren. Am Ende wurde es auch die Geschichte eines Wiedersehens nach über 20 Jahren.

Lebenswerk Lehm – zu Besuch auf dem Minke-Gelände bei der documenta 2017

Original Minke-Klangtower aus den frühen 1990er-Jahren

Bei der documenta 2017 erfährt das Lebenswerk des Lehmbau-Pioniers Gernot Minke eine späte Würdigung. Auf dem Außengelände der Kunsthochschule Kassel wurde ein von Minke konzipierter statisch optimierter Lehm-Kuppelbau aus den frühen 1990er-Jahren restauriert und um ein – ebenfalls nach Minkes Plänen errichtetes – kleineres Lehm-Bauwerk zur Installation „Erde-Raum-Klang“ ergänzt. Beide Bauten thematisieren gleichermaßen die archaische… weiterlesen »

Adieu, Herr Malermeister!

„Unser Mann in Wittenberg“ hat Spachtel und Pinsel aus der Hand gelegt. In seiner mitteldeutschen  Wahlheimat, der Lutherstadt Wittenberg, verstarb Ende letzten Jahres der Malermeister und Restaurator Hans-Jürgen Ronicke. Mit Herzblut, Kreativität und großem persönlichem Einsatz vertrat Hans-Jürgen Ronicke viele Jahre lang die Belange von Lehmbau und Denkmalpflege. Dazu engagierte sich der umtriebige Unruheständler für die… weiterlesen »

Symposium Fachwerk: Erste Staffel erfolgreich gestartet

Schon bei der Auftaktveranstaltung THÜRINGEN-SACHSEN zeigte sich: Das von CLAYTEC Technik- und Vertriebsleiter Ulrich Röhlen erarbeitete Konzept für die neue Fachveranstaltungsreihe SYMPOSIUM FACHWERK weiß die Zielgruppe zu fesseln. Hier wie auch bei den Folgeveranstaltungen SCHWÄBISCHE ALB und FRANKEN hingen die zahlreich erschienenen Handwerker, Ingenieure, Architekten und Bauherren förmlich an den Lippen von Fachwerk-Urgestein Professor Manfred… weiterlesen »

Docs Kolumne: Neues aus dem FFF (Fügenfüllerfanclub)

Docs Kolumne Dr. Michael Willhardt betreibt eine PR-Agentur in Duisburg und ist dem Unternehmen Claytec seit vielen Jahren verbunden – als Kommunikations-Spezialist und als Freund des Firmengründers Peter Breidenbach. Im Duisburger Stadtteil Hochfeld, in dem Willhardt lebt und arbeitet, engagiert er sich seit langem in der Stadtteilarbeit. In „Docs Kolumne“ stellt Willhardt  besondere Produkte, Typen… weiterlesen »

Was gibt es Neues bei CLAYTEC? Technikleiter Ulrich Röhlen im Gespräch

Dipl.-Ing. Arch. Ulrich Röhlen, Jahrgang 1960, gehört zur Gründergeneration um Claytec-Inhaber Peter Breidenbach. Heute leitet er beim Lehmbaustoff-Hersteller die Bereiche Technik und Marketing. Im Clayblog-Gespräch gibt er Auskunft über Messeauftritte, Schulungs-Aktivitäten und neue Produkte.

Ein Video? Ein Video!

Wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kinde kam Claytec jetzt zu seinem ersten professionell produzierten Werbespot. Aus einer Anfrage des Schauspielers Thomas M. Held entwickelte sich eine fruchtbare Kooperation, an deren Ende es zwei Gewinner gab: der Schauspieler konnte sein historisches Bauernhaus in der Eifel mit Lehm verputzen, der Lehmbaustoff-Hersteller erhielt ein für Werbezwecke nutzbares, professionelles,… weiterlesen »

Ein etwas anderes Lehmbau-Projekt: Keltenpark Otzenhausen

Im saarländischen Otzenhausen ist CLAYTEC Handwerkspartner Jako Baudenkmalpflege mit der Umsetzung eines außergewöhnlichen Lehmbau-Projekts betraut. Die originalgetreue Nachbildung einer historischen Wohnsiedlung aus der Keltenzeit ist auch für das in der Denkmalpflege erfahrene Unternehmen ein nicht alltäglicher Auftrag.

Neue Wege gehen – Innendämmung hat Zukunft

Ein Gastbeitrag von Dr. Michael Willhardt Innendämmung gewinnt an Bedeutung Die Auseinandersetzung um die unterschiedlichen Dämmsysteme und ihre Vor- und Nachteile führt zu immer mehr Belegen für die Vorzüge einer diffusionsoffenen Innendämmung. Das ist eine der zentralen Erkenntnisse, die sich aus den Vorträgen beim Symposium Innendämmung in Duisburg ergibt. Innendämmung ist nicht nur die erste… weiterlesen »