Posts Tagged ‘Restaurierung’

Ein Unglück als Glücksfall für die Denkmalpflege

Donnerstag, November 14th, 2013

Die nach einem schweren Brandschaden restaurierte Pfarrkirche in Waxweiler ist – auch dank der Anwendung traditioneller Lehmbau-Technik – ein Musterbeispiel nachhaltiger Sanierung.

Weithin sichtbar: der brennende Kirchturm des „Eifeldoms“ in Waxweiler.

Weithin sichtbar: der brennende Kirchturm des „Eifeldoms“ in Waxweiler.

Als kurz vor Weihnachten 2004 das Feuer ausbrach war in der kleinen Eifel-Gemeinde Waxweiler die Aufregung groß. Bei Renovierungsarbeiten war die Turmhaube der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Brand geraten, das Bild vom brennenden Kirchturm ging durch alle Medien.

(mehr …)

Viele helfende Hände in Magdeburg

Donnerstag, Juni 13th, 2013

Vor einem Jahr besuchte ich in Magdeburg die Architektin Hannah Schreckenburg. Angesichts der täglichen Nachrichtenbilder aus den Hochwassergebieten kam mir nun wieder in den Sinn, wie wir damals vom Dom aus zum Ufer der Elbe spazierten. Jetzt erreichten mich gleich zwei aktuelle Berichte zur dortigen Hochwasser-Situation. Übereinstimmendes Fazit: dank der tatkräftigen Unterstützung durch zahlreiche freiwillige Helfer konnte das Schlimmste gerade noch abgewendet werden. Eine weitere Beobachtung, die beide Gewährsmänner vor Ort machten: Soziale Netzwerke trugen entscheidend dazu bei, dass in der nötigen Geschwindigkeit auf die teils rasanten Entwicklungen der Wasserstände reagiert werden konnte.

Elbe-Hochwasser in Magdeburg  Foto: Feuerwehr Magdeburg

Elbe-Hochwasser in Magdeburg Foto: Feuerwehr Magdeburg

(mehr …)

„Wahnsinn Wärmedämmung“

Mittwoch, Dezember 7th, 2011

Dass wir mit unserem im Januar in Essen stattfindenden Symposium „Innendämmung“ ein brandheißes Thema aufgreifen, wird dieser Tage erneut deutlich. Nach kritischer Berichterstattung im NDR Fernsehen – das Video mit dem bezeichnenden Titel „Wahnsinn Wäremdämmung“ ist auf der NDR-Webseite abrufbar – sieht sich die Dämmstoff-Lobby offensichtlich zu einem PR-Gegenschlag genötigt. In Beiträgen wie diesem von der Deutschen Industrie-Agentur (dena) verbreiteten Artikel wird, mit aus unserer Sicht teils äußerst dünner Argumentation, versucht, einem tiefgreifenden Image-Verlust konventioneller (Außen-)Wärmedämmung entgegen zu wirken. Im Ergebnis steigt die Unsicherheit bei Planern und Hausbesitzern.

Hiermit laden wir deshalb erneut alle diejenigen, die an fundierter und sachlicher Information zum Thema interessiert sind, ein, sich zu unserem Symposium „Innendämmung“ am 12. Januar 2012 in der Zeche Zollverein anzumelden. Weitere Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung zum Symposium bietet die Webseite zur Veranstaltung: http://www.lehm.innen-daemmung.de.

Sorgt für Diskussionen: NDR-Doku „Wahnsinn Wäremdämmung“ - Abb.: Screenshot NDR

Sorgt für Diskussionen: NDR-Doku „Wahnsinn Wäremdämmung“ - Abb.: Screenshot NDR

 

Bundespreis des Handwerks in der Denkmalpflege: Claytec-Partner Roderich Seefried ausgezeichnet

Donnerstag, November 24th, 2011

Einer der Preisträger des diesjährigen Bundespreises des Handwerks in der Denkmalpflege ist der langjährige Claytec-Partner Roderich Seefried aus dem baden-württembergischen Wald-Rothenlachen. Der Preis wird von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks verliehen. Das preisgekrönte Objekt ist ein barockes Wohnhaus in Langenargen am Bodensee. Bei dessen denkmalgerechter Restaurierung war Seefrieds Firma LebensRaum mit den Lehmbauarbeiten betraut. Ausführender Planer war der ortsansässige Architekt Albrecht Weber, regelmäßigen Clayblog-Lesern bekannt aus unserem Bericht über den Umbau des historischen Amtshofs in Langenargen.

Das preisgekrönte Objekt: barockes Wohnhaus in Langenargen

Das preisgekrönte Objekt: barockes Wohnhaus in Langenargen

(mehr …)

Feuer, Lehm und Bronze

Montag, August 22nd, 2011
Fest gemauert in der Erden
Steht die Form, aus Lehm gebrannt.
Heute muß die Glocke werden,
Frisch, Gesellen! seid zur Hand.
 
Friedrich Schiller – „Das Lied von der Glocke“
Bruder Michael

Bruder Michael

Die Glockengießerei der Benediktinerabtei Maria Laach wird betrieben von Bruder Michael Reuter, dem einzigen Benediktinermönch weltweit, der in heutiger Zeit Glocken gießt. Zur Herstellung der Gussformen verwendet Bruder Michael Lehm von CLAYTEC

Dass Lehm nicht nur beim Bau und Innenausbau von Gebäuden Verwendung findet und es noch zahlreiche andere Anwendungen für unseren Lieblings-Werkstoff gibt, haben wir hier im Clayblog schon verschiedentlich dokumentiert. Ein Verwendungszweck mit jahrhundertealter Tradition ist das Glockengießen. Die Benediktinerabtei Maria Laach ordert regelmäßig größere Mengen Lehm für die klostereigene Glockengießerei. Unter der Leitung von Benediktiner-Mönch Bruder Michael Reuter entstehen daraus die Gussformen für die hier gefertigten Glocken. (mehr …)

Funkenberg jetzt “Fachkraft für Lehmbau”

Donnerstag, Mai 5th, 2011
Stefan Funkenberg

Stefan Funkenberg

Ein allseits anerkannter Fachmann in Sachen Lehmbau ist Claytec-Mitarbeiter Stefan Funkenberg schon lange – jetzt darf er sich auch offiziell “Fachkraft Lehmbau” nennen. Funkenberg ist seit 2003 hier bei Claytec für den technischen Support der Handwerkspartner zuständig.Den Wunsch, seine langjährige berufliche Erfahrung auch formell durch eine entsprechende Qualifikation zu untermauern, hatte er schon länger. Vor Ostern war es endlich soweit. Stefan Funkenberg, der selber seit Jahren Lehmbau-Schulungen für Claytec durchführt, absolvierte erfolgreich die vom Dachverband Lehm entwickelte und von der Handwerkskammer Koblenz zertifizierte »Weiterbildung zur Fachkraft für Lehmbau«.

(mehr …)

Wohlgefühl im baubiologischen Gesamtkunstwerk

Donnerstag, März 10th, 2011

Im Amtshof Langenargen steigern Naturmaterialien den Erholungswert

Beim Thema Lehmbau verhält es sich meist so: Man begegnet entweder Menschen, die noch nie davon gehört haben oder solchen, die von den Möglichkeiten völlig begeistert sind und die Vorzüge des Baustoffs Lehm in höchsten Tönen preisen. Letzeren zuzurechnen ist auch der Architekt Albrecht Weber aus Langenargen am Bodensee. Das unter seiner Federführung neu gestaltete „Hotel Amtshof Langenargen“ ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Den Umbau des Baudenkmals aus dem Jahr 1590 führte Weber, in enger Abstimmung mit dem Besitzer Stefan Wocher, nach allen Regeln der baubiologischen Kunst aus.

Urlaub im Baudenkmal: Amtshof Langenargen

Urlaub im Baudenkmal: Amtshof Langenargen

(mehr …)

Historisches Schmuckstück in neuem Glanz

Montag, Februar 28th, 2011
Claytec-Handwerkspartner Lehmbau Fieth restaurierte
das ehemalige Pfarrhaus in Grevenbroich-Gustorf.
Erstrahlt in neuem Glanz: das Alte Pfarrhaus in Gustorf

Erstrahlt in neuem Glanz: das Alte Pfarrhaus in Gustorf

Ein schönes Beispiel für eine gelungene Umsetzung von Denkmalschutz-Interessen mit den Möglichkeiten des Lehmbaus bietet das ehemalige Pfarrhaus in Grevenbroich-Gustorf. Die Entscheidung, bei der Sanierung des historischen Gebäudes in großem Umfang auf Lehmbaustoffe zu setzen trafen die neuen Besitzer, die Erftsiedlungsgenossenschaft Gindorf (ESG) in Abstimmung mit der Denkmalbehörde. ESG-Vorstand Jörg Schmitz ließ sich daraufhin umfassend von Claytec-Technikberater Stefan Funkenberg über die erforderlichen baulichen Maßnahmen beraten.

(mehr …)